Heute ist Welttierschutztag. Die Bruderhahn-Initiative(n)

Seit 2013 gibt es die Bruderhahn-Initiative
„Zeit zum Leben, eine Initiative aus dem Westerwald

Im letzten Winter fielen mir erstmals in Biebertaler Geschäften Eier-Packungen auf, auf denen der Aufdruck „Mehr Rechte für den Bruder Hahn“ steht bzw. „Zeit zum Leben“ auf den Packungen des Biebertaler Geflügelhofes March.. Der Geflügelhof March ist Mitglied dieser hessischen Naturland-Initiative  Im Telefongespräch mit Frau March erhielt ich Informationen dazu, wofür ich mich herzlich bedanke.

Was hat es damit auf sich? Seit Jahrzehnten werden in Deutschland spezielle Hühnerrassen gezüchtet, von denen die eine Eier produzieren soll, die andere dagegen Fleisch. Bei den Tieren für Hähnchenfleisch handelt es sich um männliche und weibliche Tiere von Hühnerrassen, die auf schnelle Gewichtszunahme gezüchtet wurden (Fleischrassen). Zusätzlich bekommen sie Hochleistungsfutter. Die Gewichtszunahme: Das Küken wiegt etwa 42g, das schlachtfertige Tier 1,5kg. Damit ist das Gewicht nach vier Wochen vierzigmal so hoch. Etwa 600 Millionen Tiere sind es pro Jahr in Deutschland.

Anders sieht es bei den Eierrassen aus. Da bekanntlich nur weibliche Tiere Eier legen und die männlichen Tiere bei diesen Rassen nur sehr langsam Fleisch ansetzen, werden sie in der konventionellen Hühnerhaltung getötet. Das geschieht auf sehr grausame Weise. Männliche und weibliche Küken schlüpfen etwa im gleichen Anteil aus den Eiern; daher kann man von über 50 Millionen männlichen Küken (Zahlen von 2019) ausgehen, die vergast oder geschreddert werden. Ein kleiner Teil wird in Zoos als Tierfutter verwendet. Der größte Anteil landet tatsächlich im Müll.

Der Geflügelhof March gehört zu den Betrieben, die mit ihrem Verhalten aktiv etwas gegen diese Grausamkeiten tun. Man bezahlt einen bestimmten Beitrag pro männlichem Küken an die Initiative „Zeit zum Leben“, dafür wird es auf dafür spezialisierten Höfen zu Masthähnen aufgezogen. In der Regel erhält der Betrieb Fleisch – oder die sehr beliebten Bratwürstchen – für den Verkauf im Hofladen zurück. Viele Verbraucher schrecken vor dem höheren Gewicht und Fettgehalt dieser Hähnchen zurück. Man kann aber das Fett für andere Speisen zum Braten oder Kochen oder als Brotaufstrich nutzen. Der Geschmack der schwereren Tiere ist auf jeden Fall besser als bei den schnell gemästeten.
Laut Regeln z.B. der Bruderhahn-Initiative werden die Hähnchen mindestens 14 Wochen gemästet (EU-Vorschrift 80Tage) und haben dann ein Schlacht-Gewicht von 2 kg. Die Zunahme ist auch von der Rasse abhängig. Bei March zieht man Kreuzungen auf aus braunen Hühnern und ‚Les Bleues*). Das sind so genannte Zweinutzungshühner.

Der Geflügelhof March hat einige sehr aufmerksame Wachhunde. Die Hühner
können in dem sehr großzügigen Auslauf Schutz unter den Bäumen finden, falls
Greifvogel-Angriffe von oben drohen.

Die Verbraucherberatung schreibt zu diesem Thema: Wer Eier von speziellen Initiativen oder von so genannten Zweitnutzungshühnern kauft, kann heute schon den frühen Tod männlicher Küken verhindern. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat am 9. September 2020 einen Gesetzesentwurf vorgestellt, der das Töten von Eintagsküken ab Ende 2021 verbieten wird. Die Ministerin ist der Meinung, dass den Betrieben, „neben der Aufzucht von Bruderhähnen und der Verwendung von Zweinutzungshühnern, marktreife Verfahren zur Geschlechtsbestimmung im Brutei zur Verfügung stehen“.
Der Bundesverband der Geflügelwirtschaft wehrt sich gegen dieses neue Gesetz.


Kaufen Sie nicht nur Bio-Eier sondern auch Bio-Geflügel, denn die Art und Weise wie die Hähnchen in konventionellen Betrieben geschlachtet werden (an den Füssen aufgehängt in ein Bad mit elektrischem Strom oder in ein Co²-Bad getaucht), ist auch nicht tierfreundlich.
Wie sagte schon der Dichter von „Emil und die Detektive“, Erich Kästner:
„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“


Fotos: Eveline Renell
Quellen:
http://zweinutzungshuhn.de/?page_id=110

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/lebensmittelproduktion/toetung-von-eintagskueken-diese-alternativen-gibt-es-11924

https://westerwald-bio.de/

https://www.quarks.de/umwelt/tierwelt/was-du-ueber-das-kurze-leben-eines-haehnchens-wissen-musst/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.